WordPress database error: [Expression #1 of ORDER BY clause is not in GROUP BY clause and contains nonaggregated column 'paxetbon_.wp_posts.post_date' which is not functionally dependent on columns in GROUP BY clause; this is incompatible with sql_mode=only_full_group_by]
SELECT DISTINCT YEAR(post_date) AS `year`, MONTH(post_date) AS `month`, count(ID) as posts FROM wp_posts WHERE post_date < '2020-01-22 07:06:57' AND post_status = 'publish' GROUP BY YEAR(post_date), MONTH(post_date) ORDER BY post_date DESC



Wissenswert?

Dies Domini.

Dieses Jahr bin ich das erste Mal Firmkatechet, d.h. ich versuche, den jugendlichen Firmlingen ein wenig vom Glauben näherzubringen. Da ich das allerdings nicht alleine mache und ich mit meinem doch eher kirchlichen Glauben nicht wirklich der Mehrheit unter den Katecheten angehöre (…), ist das programmatisch schon manchmal etwas schwierig (gelinde gesagt). Was auch schwierig ist, aber für mich persönlich leicht handhabbar, ist der Umstand, dass der bei weitem überwiegende Teil der Firmlinge Null Ahnung und (zumindest nach außen hin, wer weiß…) auch nur wenig Interesse hat. Ich war damals nicht großartig anders.
Das Format des Wegfahrens mit allen in der großen Gruppe halte ich auch nicht unbedingt für gut, aber das ist nicht wirklich schlimm.

Was mich am allermeisten stört, ist die Zeitknappheit. Im schulischen Religionsunterricht bekommt man häufig (je nach LehrerIn, ich hatte da eher Pech, die waren zumeist so begeisternd wie ein grauer Novembertag) kein ausreichendes Faktenwissen vermittelt (schließlich muss man auch etwas wissen, um es bewusst abzulehnen, geschweige denn zu glauben). Viele Religionslehrer wollen das auch gar nicht (hat sich eigentlich schon mal jemand gefragt, wie das dann mit dem zukünftigen Zentral-Abi bspw. in NRW aussehen wird?). Den kann man also als Wissens-Basis knicken.
In die Kirche gehen die meisten eh nicht - abgesehen davon wird da auch wenig vom Glauben gelehrt - also auch passé.
Zuhause bei den Eltern? Kein Kommentar…
Also, bleibt der Firmunterricht. Aber Unterricht soll es ja angeblich nicht sein - warum auch keine Ausnahme erlaubt sein soll, zumindest teilweise, ist mir noch nicht wirklich klar.

Wie soll man denn in wenigen Stunden etwas vermitteln, woraufhin dann eine dauerhaft gültige Entscheidung ansteht?
Während meines eigenen Firmunterrichtes als junger Mensch sprachen wir damals nur sehr wenig über Jesus, wenn überhaupt, und ich habe ständig das Gefühl, dass ich den Leuten jetzt was vorenthalte, wenn ich nur an der Oberfläche kratze und sie vielleicht auf Bis-zur-kirchlichen-Hochzeit-Nimmerwiedersehen verschwinden.





Dein Kommentar