WordPress database error: [Expression #1 of ORDER BY clause is not in GROUP BY clause and contains nonaggregated column 'paxetbon_.wp_posts.post_date' which is not functionally dependent on columns in GROUP BY clause; this is incompatible with sql_mode=only_full_group_by]
SELECT DISTINCT YEAR(post_date) AS `year`, MONTH(post_date) AS `month`, count(ID) as posts FROM wp_posts WHERE post_date < '2020-01-28 07:15:00' AND post_status = 'publish' GROUP BY YEAR(post_date), MONTH(post_date) ORDER BY post_date DESC



Berechtigte Frage

Gibt es etwas Lächerlicheres als einen Christen, der sich nicht um die Anderen kümmert?

Johannes, ca. 345-407, Patriarch von Konstantinopel, genannt Chrysostomus (Goldmund)





3 Kommentare zu “ Berechtigte Frage”

  1. Manfred Gehring meint:


    Die Webseite von Manfred Gehring

    Ja, weil das (ostentative) Sich-um-die-anderen-Kümmern für einen echten Christen nicht die höchste Priorität zu haben hat.

    Für ihn gilt es in erster Linie, Gott zu erkennen, ihm zu dienen, ihn zu lieben und einst in den Himmel zu kommen; dadurch, daß er an ihn glaubt, sich seiner Gnadenmittel bedient und seine Gebote hält. Alles andere ist sekundär!

    Aber wahrscheinlich hätte der gute Chrysostomus auch alle Karthäusermönche für lächerlich erklärt. Zumindest die Patres.

  2. Manfred Gehring meint:


    Die Webseite von Manfred Gehring

    Ich würde die Frage deswegen umformulieren:

    Gibt es etwas Lächerlicheres als einen Christen, der sich nicht um Gott kümmert?

    Der zuvörderst (oder gar ausschließlich?) anderen Menschen dient? Ein Freund der Welt und damit ein Feind Gottes? (-> Jacobus 4,4)

  3. Ralf meint:


    Die Webseite von Ralf

    Wenn Du es besser weißt als der Hl. Johannes, bitteschön. Vielleicht glaubt Dir auch jemand.

    Da fällt mir noch jemand ein. Kennst Du eine gewissen Paulus aus Tarsus im damaligen Zilizien? Der behauptete mal in einem Brief an die Christengemeinde in dem Gebiet von Galatien folgendes “Denn das ganze Gesetz ist in dem einen Wort zusammengefasst: Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!” Dabei sollen wir dienen einander in Liebe. Von Selbstheiligung ohne den anderen findet sich in der Hl. Schrift nichts.
    Und was das Eremitentum angeht: ich kenne selbst eine Eremitin ganz gut - sie kümmert sich sogar sehr um den Nächsten. Wenn Du meinst, das ginge nicht, dann kennst Du das Eremitentum nicht.
    Der Christ wird nur in der Gemeinschaft der Kirche erlöst, und somit nur in der Gemeinschaft mit den Brüdern und Schwestern. Selbstheiligung ohne aktive Nächstenliebe hat so gar nichts Christliches.


Dein Kommentar