WordPress database error: [Expression #1 of ORDER BY clause is not in GROUP BY clause and contains nonaggregated column 'paxetbon_.wp_posts.post_date' which is not functionally dependent on columns in GROUP BY clause; this is incompatible with sql_mode=only_full_group_by]
SELECT DISTINCT YEAR(post_date) AS `year`, MONTH(post_date) AS `month`, count(ID) as posts FROM wp_posts WHERE post_date < '2020-01-23 01:27:33' AND post_status = 'publish' GROUP BY YEAR(post_date), MONTH(post_date) ORDER BY post_date DESC



In eigener Sache

Dies Domini.

Neulich haben dt. kirchliche Printmedien mal wieder die katholischen Blogs unter die Lupe genommen, wie Elsa auf ihrem Nacht(b)revier et al. berichten. Mit schöner Regelmäßigkeit wird mein Blog vollkommen übergangen, was mich zwar - der Eitelkeit nicht ganz fremd - etwas wundert, aber auch gleichzeitig erleichtert. Für mehrere hundert Leser täglich zu schreiben (auch wenn es keinen offiziellen Auftrag gibt), dazu hätte ich gar keine Zeit (und das ganze ist trotz des für Blogs hohen Alters von fast sieben Jahren doch nur ein belangloses Hobby).

Vielleicht sind die hiesigen Zugriffszahlen auch im entspannt überschaubaren Bereich, weil ich mich nicht so stark wie andere der Kirchenapologetik (außer bei gefühlter Notwendigkeit aufgrund eines Kommentars …) und der Kirchenpolitik widme.

Ich versuche das ganze in einem franziskanischen Ton zu halten, was mir immer dann nicht gelingt, wenn ich andere persönlich und offen kritisiere, denn dies war Franz vollkommen fremd. Die Soziallehre der Kirche, das bestversteckte Geheimnis in den Breiten der Mittelstandsreligion Christentum, liegt mir ebenfalls am Herzen, erwächst aber auch aus der franziskanischen Sicht. Aus schon frühem Interesse heraus interessiert mich auch der Islam und der Dialog mit den nicht-Katholischen Ostkirchen.

Sind wohl alles keine Mainstream-Themen. Aber es sind meine.

So, jetzt habe ich mich genug öffentlich gerechtfertigt und gelobt.

Narrenrede.





6 Kommentare zu “ In eigener Sache”

  1. scipio meint:


    Die Webseite von scipio

    Nimm es nicht persönlich, Ralf. Für mich bist Du in Deiner ruhigen, klaren, franziskanischen Art ein fester Bezugspunkt, dem ich vertraue und wo ich merke, ob ich vom guten Weg abkomme oder nicht.

    Alle Erwähnungen helfen mir auch nicht, wenn ich überlege, was ich als nächstes schreiben soll, wo mir doch gar nichts einfällt. Und einstmals werden wir nicht gefragt: “Wie oft wurde Dein Blog gelobt?”, sondern was ganz anderes.

    Dir einen gesegneten Maiensonntag,
    scipio

  2. Zagorka meint:


    Die Webseite von Zagorka

    Lieber Ralf,

    als ich Deinen Blog auf Alipius’ Blogroll ganz oben (”57 min ago”) sah, dachte ich: “Wie schön, es gibt etwas Neues” und habe sofort hingeklickt.
    Du bist ein ganz wesentlicher Teil der Bloggemeinschaft.
    Danke.
    Zagorka

  3. Ralf meint:


    Die Webseite von Ralf

    Danke, das freut mich sehr und gibt Kraft.

  4. Ulrich meint:


    Die Webseite von Ulrich

    Lieber Ralf,
    sehr gerne lese ich deinen Blog, der sehr wichtige Impulse im Alltag gibt.
    Danke dafür.
    Ulrich

  5. Yon meint:


    Die Webseite von Yon

    Lieber Ralf,

    ich schließe mich ganz Zagorka an. Du bloggst nicht immer - aber immer schön. Danke Dir. Mir tut es gut, auch Blogs zu kennen, bei denen ich keine “Aufreger” finde (so wichtig mir solche auch sind), sondern sonnige Ruhe und Ermutigung… Mach bitte weiter so.
    Yon

  6. Sarah meint:


    Die Webseite von Sarah

    tatsächlich hat deine “Wandlung” vor ein paar Monaten, als du dir vornahmst alles das nicht mehr zu bloggen, was deinem Weg zur Heiligkeit nicht dient, meinem persönlichen Weg sehr gut getan. Ich bewundere deine Beharrlichkeit auf deinem Weg. Danke!


Dein Kommentar